*
logo-oben

seiteempfehlen
panikattacke
Menu
Home Home
Meine Bücher Meine Bücher
Mehr über MICH? Mehr über MICH?
Mehr Infos über meine Methode Mehr Infos über meine Methode
angstlöwenclub angstlöwenclub
Kostenloses Hörbuch Kostenloses Hörbuch
Leseprobe neustes Buch Leseprobe neustes Buch
Wie finde ich die Ursachen? Wie finde ich die Ursachen?
was will die Angst DIR sagen? was will die Angst DIR sagen?
Musterprofil ansehen Musterprofil ansehen
Häufige Fragen Häufige Fragen
Yoga für Angstlöwen Yoga für Angstlöwen
Leseprobe anfordern Leseprobe anfordern
Pressestimmen Pressestimmen
Meine Lieblingsbücher Meine Lieblingsbücher
Login Login
EIne Bitte an meine Leser EIne Bitte an meine Leser
AGB AGB
Impressum Impressum
bachblueten
Original Bachblüten aus der Bachblüten Apotheke - erstaunlich günstig
css
adsense

Fragen und Antworten

>>> zurück / eigene Frage stellen

Hallo Marion,

ich bin vor circa einem Jahr an einer Angst- und Panikstörung erkrankt. Ich habe das ganze eigentlich sehr sehr gut im Griff. Ausser das Autofahren macht mir noch Probleme. Ich verkrampfe mich derart, dass ich meine ich Kippe gleich um, mir wird ganz schwindelig. Alles andere ist so gut wie verschwunden. Was kann ich tun ? Hast Du ein paar Tipps für mich?
Antwort von Marion Bohn:

Ich habe es schon mehrfach hier geschrieben. Angst vom Autofahren ist nur eine Situation, die Ursache ist meistens dass man Angst vor Freiheit, Selbstständigkeit und Unabhängigkeit hat, also eigentlich vor seiner eigenen Stärke. Man kann fahren wohin man will und hat jede Freiheit. Staus usw. bedeuten dann die Konflikte und Hürden im Leben. Dann bekommt man angst weil man denkt man schafft es nicht alleine. Frag dich mal wo das vielleicht noch auf dich und dein Verhalten zutrifft?

Oft verschwindet die Angst, wenn man die ursache angeht. Da dies aber nicht von heute auf morgen funktioniert, übe einfach weiter in deinem Tempo, bei ruhigerem Verkehr, mit Begleitung usw.



Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail