*
logo-oben

seiteempfehlen
panikattacke
Menu
Home Home
Meine Bücher Meine Bücher
Mehr über MICH? Mehr über MICH?
Mehr Infos über meine Methode Mehr Infos über meine Methode
angstlöwenclub angstlöwenclub
Kostenloses Hörbuch Kostenloses Hörbuch
Leseprobe neustes Buch Leseprobe neustes Buch
Wie finde ich die Ursachen? Wie finde ich die Ursachen?
was will die Angst DIR sagen? was will die Angst DIR sagen?
Musterprofil ansehen Musterprofil ansehen
Häufige Fragen Häufige Fragen
Yoga für Angstlöwen Yoga für Angstlöwen
Leseprobe anfordern Leseprobe anfordern
Pressestimmen Pressestimmen
Meine Lieblingsbücher Meine Lieblingsbücher
Login Login
EIne Bitte an meine Leser EIne Bitte an meine Leser
AGB AGB
Impressum Impressum
bachblueten
Original Bachblüten aus der Bachblüten Apotheke - erstaunlich günstig
css
adsense

Fragen und Antworten

>>> zurück / eigene Frage stellen

Gedanken verändern

ich nehme eine paroxtin am tag!!Gehe zweimal die woche zum sport ca 1 stunde manchmal auch länger!!

bin nur teils eingeschränkt aber wenn die angst kommt falle ich immer in ein tiefes loch..

wie kann ich meine gedanken die mir angst machen wieder in den griff bekommen??

lg nicole
Antwort von Marion Bohn:
Auch dazu gibts Videos "Wege aus den negativen Gedanken" und Wie kann ich meine Gedanken lenken (www.videoportal-panikattacken.de) Ich verweise hier deshalb auf die Videokolumne, weil ich natürlich in einem Video viel ausführlicher zu einem Thema Stellung nehmen konnte als ich es hier kann. UND genau aus diesem Grund (weil es noch soviel Fragen eurerseits gibt) ist diese Kolumne entstanden. Solange man sich nicht der Angst stellt, sondern sie wie eine Krankheit behandelt, wird man nie die Erfahrung machen, dass sie auch verschwindet und nichts passiert. Man kann das nicht erlesen, nur erfahren. Ein Anfang besteht darin sich mal nicht zu sagen ich stelle mich der Angst sondern ich beweise mir meinen Mut. Gedanken umformulieren ist einfacher als zu unterdrücken


Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail