*
logo-oben

seiteempfehlen
panikattacke
Menu
Home Home
Meine Bücher Meine Bücher
Mehr über MICH? Mehr über MICH?
Mehr Infos über meine Methode Mehr Infos über meine Methode
angstlöwenclub angstlöwenclub
Kostenloses Hörbuch Kostenloses Hörbuch
Leseprobe neustes Buch Leseprobe neustes Buch
Wie finde ich die Ursachen? Wie finde ich die Ursachen?
was will die Angst DIR sagen? was will die Angst DIR sagen?
Musterprofil ansehen Musterprofil ansehen
Häufige Fragen Häufige Fragen
Yoga für Angstlöwen Yoga für Angstlöwen
Leseprobe anfordern Leseprobe anfordern
Pressestimmen Pressestimmen
Meine Lieblingsbücher Meine Lieblingsbücher
Login Login
EIne Bitte an meine Leser EIne Bitte an meine Leser
AGB AGB
Impressum Impressum
bachblueten
Original Bachblüten aus der Bachblüten Apotheke - erstaunlich günstig
css
adsense

Fragen und Antworten

>>> zurück / eigene Frage stellen

Liebe Marion,

Ich Verzweifel.
Mein Mann will sich von mir trennen und ich kann nicht mehr.
Ich bin abhängig von ihm, kann nicht mal ohne ihn auf Toilette.
Ich weiß meine Panik ist sehr stark aber ich arbeite ja hart dran.
Doch er meint er sieht das nicht und anscheind ist es ihm jetzt auch egal.
Was soll ich jetzt machen?
Der einzigste und letzte Mensch der zu mir und meiner Panik stand verlässt mich.

Kannst du mir helfen?

Lg

Julia
Antwort von Marion Bohn:
Das ist sicher hart für dich, aber sieh es als Chance endlich etwas gegen die Angst zu unternehmen. Informier dich beim hausarzt über stationäre Möglichkeiten und vielleicht ist das auch ein Neuanfang für deine Ehem, wenn dein Mann erkennt das du etwas unternimmst.


Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail